Kirchenbauverein - Verein zur Pflege der kath. Kirche St. Bonifatius Wirges und der Steimelkapelle e.V.

 

Kirchenbauverein - Aus der Not eine Tugend machen

Die Anfänge des Kirchenbauvereins gehen zurück bis ins 19. Jahrhundert. Als in der Mitte des 19. Jh. der von der ganzen Pfarrgemeinde erwünschte Neubau einer größeren Kirche infolge der Auseinandersetzungen mit den Zehntherren nicht voranging, folgte Pfarrer Quirin J. Klauer dem Vorschlag von Pfarrer J. Diefenbach und ließ auf dem bis dahin " wüst liegenden Steimel" eine Kapelle und entlang des vom Dorf zum Steimel führenden Weges - heute " Stationenweg " genannt - einen Kreuzweg errichten. 1865 wurde die Kapelle eingeweiht. 1898 bildete sich der Steimelverein. 1954 erfolgte die Neugründung unter dem Namen " Kath. Kirchenbauverein Wirges".Aktuell zählt der Verein ca. 300 Mitglieder.

Kirchenbauverein - Erhalten und Unterstützen

In Erfüllung des Gelöbnisses, das im 2. Weltkrieg gemacht wurde, sind die Kapelle und die Kreuzwegstationen auf dem Steimel in einem würdigen Zustand zu erhalten. Desweiteren ist die kath. Pfarrei St. Bonifatius Wirges bei der Finanzierung von werterhaltenden Maßnahmen für die Pfarrkirche zu unterstützen.

Kirchenbauverein - Unterstützung bei vielen Projekten

Dank der Beiträge der Mitglieder und zahlreicher Einzelspenden konnten viele Projekte durch den Kirchenbauverein gefördert werden - hier einige ausgewählte Beispiele

Kirchenbauverein - Neue Mitglieder sind herzlich willkommen

Der "Westerwälder Dom" und der Steimel - die markanten Wahrzeichen unserer Stadt - bedürfen intensiver Pflege. Hierbei ist der Verein auf die tatkräftige Unterstützung seiner Mitglieder angewiesen. Auch Spenden helfen bei der Erfüllung der unterschiedlichsten Aufgaben.

Bankverbindung: VOBA Montabaur- Höhr-Grenzhausen IBAN: DE89 5709 1000 0005 1430 04

Kontakt

Vorsitzender
Dieter Griesar
Tel.: 02602 - 60430

Email